News-
letter

Arbeitsplaetze

Unsere Leitvision: Aus der Fabrik von heute wird die Factory of Things.

Die Wirtschaft des 21. Jahrhunderts ist geprägt durch globalen Wettbewerb, immer kürzere Innovations- und Produktlebenszyklen sowie eine steigende Nachfrage nach individualisierten Produkten. Damit Deutschland unter diesen Bedingungen als Produktionsstandort wettbewerbsfähig bleibt, müssen die Produzenten ihre Fabriksysteme flexibel und wandelbar gestalten. Industrie 4.0 ist unserer Überzeugung nach das richtige Konzept dafür.

Die für die Umsetzung notwendigen Technologien sind in der Konsumentenelektronik bereits verfügbar – ihre Überführung in die Industrie ist der nächste logische Schritt. Moderne Informations- und Kommunikations-Technologien wie zum Beispiel Wireless Sensor Networks, semantische Produktgedächtnisse, mobile Interaktion oder allgegenwärtiger Webzugang ermöglichen die Verschmelzung von Produktionstechnologie mit Informationstechnologie. Mithilfe der allgegenwärtigen Internet-Technologien können wir die Elemente einer Produktion in ein flexibles, selbst organisierendes Netzwerk von Aktoren, Sensoren und ganzen Modulen einbinden. Paradigmen wie Ubiquitous Computing oder „Internet of Things“ folgend, entwickeln sich moderne Fabriken zu intelligenten Umgebungen, in denen der Bruch zwischen der realen und der digitalen Welt immer kleiner wird. Aus dem „Internet of Things“ im alltäglichen Umfeld entwickelt sich die Vision der „Factory of Things“ für das Fabrikumfeld.

Erfahren Sie mehr über SmartFactoryKL